Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


motor:steuerkette

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

motor:steuerkette [2019/03/31 09:30]
nivaadmin angelegt
motor:steuerkette [2019/04/02 23:07] (aktuell)
nivaadmin
Zeile 5: Zeile 5:
 Das Schema zeigt den Aufbau der Steuerkette beim Niva mit Duplex-Kette ([[typen:niva_1600|Vergaser]], [[typen:niva_1700|SPI]]). In späteren Baujahren wurde der alte Kettenspanner durch eine Öldruck-Version und die doppelreihige Kette (Duplex) durch eine einfache (Simplex) ersetzt. Das Schema zeigt den Aufbau der Steuerkette beim Niva mit Duplex-Kette ([[typen:niva_1600|Vergaser]], [[typen:niva_1700|SPI]]). In späteren Baujahren wurde der alte Kettenspanner durch eine Öldruck-Version und die doppelreihige Kette (Duplex) durch eine einfache (Simplex) ersetzt.
  
-Oben angefangen befindet sich das Kettenrad der Nockenwelle. Schaut man vom Motor aus, findet man auf dem Nockenwellenkasten eine Spitze (A) und auf dem Kettenrad einen Körnerpunkt (B). Bei den MPI-Modellen ist darauf zu achten das die Markierung am Kettenrad sich nicht beim Magneten vom [[elektrik:steuerung:Nockenwellensensor]] befindet sondern deutlich davon entfernt ist (auf dem unten stehenden Bild ca 130° links des Magneten). Man muss genau hinschauen, die Markierung ist teilweise von der Steuerkette verdeckt. Die Kette läuft dann weiter nach unten über das Zahnrad der Nebenwelle. Diese treibt, je nach Modell, die [[motor:Ölpumpe]], die [[motor:Kraftstoffpumpe]] und den [[elektrik:Zündverteiler]] an. Auf dem langen Stück dazwischen wird die Kette mittels eines Kettendämpfers/beruhigers am schlagen gehindert. Der Beruhiger neigt in manchen Ausführungen zum brechen und verursacht dann größer Probleme. Daher ist ihm ein besonderes Augenmerk zu widmen. Ganz unten läuft die Kette über das Zahnrad der Kurbelwelle welche als Antrieb dient. Auch hier finden sich Markierungen am Motorblock und am Zahnrad. Auf der gegenüberliegenden Seite läuft die Kette nach oben über eine Spannschiene welche vom Kettenspanner gegen die Kette gedrückt wird und somit die korrekte Spannung sicher stellt.+Oben angefangen befindet sich das Kettenrad der Nockenwelle. Schaut man vom Motor aus, findet man auf dem Nockenwellenkasten eine Spitze (A) und auf dem Kettenrad einen Körnerpunkt (B). Bei den MPI-Modellen ist darauf zu achten das die Markierung am Kettenrad sich nicht beim Magneten vom [[elektrik:Nockenwellensensor]] befindet sondern deutlich davon entfernt ist (auf dem unten stehenden Bild ca 130° links des Magneten). Man muss genau hinschauen, die Markierung ist teilweise von der Steuerkette verdeckt. Die Kette läuft dann weiter nach unten über das Zahnrad der Nebenwelle. Diese treibt, je nach Modell, die [[motor:Ölpumpe]], die [[motor:Kraftstoffpumpe]] und den [[elektrik:Zündverteiler]] an. Auf dem langen Stück dazwischen wird die Kette mittels eines Kettendämpfers/beruhigers am schlagen gehindert. Der Beruhiger neigt in manchen Ausführungen zum brechen und verursacht dann größer Probleme. Daher ist ihm ein besonderes Augenmerk zu widmen. Ganz unten läuft die Kette über das Zahnrad der Kurbelwelle welche als Antrieb dient. Auch hier finden sich Markierungen am Motorblock und am Zahnrad. Auf der gegenüberliegenden Seite läuft die Kette nach oben über eine Spannschiene welche vom Kettenspanner gegen die Kette gedrückt wird und somit die korrekte Spannung sicher stellt.
  
 Dateilaufnahme des Nockenwellen (MPI) Kettenrades mit Markierung **B**. Dateilaufnahme des Nockenwellen (MPI) Kettenrades mit Markierung **B**.
  
-{{:motor:motor:nockenwellenrad.jpg?200|}}+{{:motor:nockenwellenrad.jpg?200|}}
  
 ---- ----
motor/steuerkette.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/02 23:07 von nivaadmin